Knobi-Kräuteröl mit Kokosöl

06. June 2016

Rezept für Kokosöl-Knobi-Kräuterbutter

Kokosöl-KnobibutterEndlich wieder Grillzeit - Die Saison ist eröffnet!
Und was geht schon über eine selbstgemachte Knobi-Kräuterbutter, die langsam auf dem warmen Steak verläuft?
Da aber viele diese leckere Beigabe zum Grillfleisch meiden, weil Butter bekanntlich viele Kalorien enthält, haben wir hier die kalorienärmere Version mit kaltgepresstem Kokosöl zum Selbermachen.

Was brauchen wir dafür?

4 Esslöffel natives Kokosöl (z.B. von 100ProBio)

1 kleine, fein gehackte Zwiebel oder Schalotte

2 fein gehackte Knoblauchzehen

2 Teelöffel fein gehackten Lauch (nur der helle Teil)

2 Teelöffel frisches, fein gehacktes Basilikum (zur Not geht auch Pulver)

1 Teeloffel frischen, zermörserten Majoran (oder Pulver)

1 Teelöffel Paprikapulver (wer es lieber etwas schärfer mag, kann auch Chilipulver verwenden)

1 Hauch Chayennepfeffer

1 Teelöffel feines Himalayasalz

Und so einfach geht die Herstellung:

Alle Zutaten zusammen in einen kleinen Topf geben und vorsichtig aufwärmen. Das Fett darf nicht köcheln! Einfach nur eine Weile auf der warmen Herdplatte ziehen lassen, damit die Aromen der einzelnen Kräuter und Gewürze entfalten, sich vermischen und in das Öl übergehen können.

Anschließend die Masse abkühlen lassen und in ein kleines, verschließbares Glas abfüllen.

Die Kräuter-Knobibutter mit Kokosöl kann zu Grillfleisch gereicht werden, eignet sich aber auch hervorragend zu Pastagerichten, über Gemüse und als herzhafter Brotaufstrich.

Bildquelle: photocrew - Fotolia.com
Empfehlen:

Kommentar eingeben