DIY Kokosöl Ölzieh-Pralinen

13. January 2017

DIY Kokosöl Ölzieh-Pralinen

Mit dem Ölziehen, kann man seine Mund- und Zahngesundheit unterstützen und viele Zahnärzte empfehlen es als zusätzliche Mundhygiene neben dem Zähneputzen. Um immer die richtige Portion Kokosöl zum Ölziehen parat zu haben, können Sie sich mit wenig Aufwand diese DIY Kokosöl Ölzieh-Pralinen anfertigen. Mit einem mundgerechten Pralinchen hat man immer die passende Portion parat und muss das Öl nur noch im Mund zergehen lassen, um direkt mit dem Ölziehen loslegen zu können.DIY Kokosöl Ölzieh-Pralinen

Vorteil der Pralinen ist, dass man jederzeit selbst entscheiden kann, wie groß sie werden und dass Sie die Happen noch mit ätherischen Ölen verfeinern können. Für viele Ölzieher ist das nämlich angenehmer, zumal es ätherische Öle gibt, die auch antibakteriell wirken.

Das Rezept ist denkbar einfach und lässt sich ganz leicht nachmachen.

Zutaten:

Etwa 6 - 8 Esslöffel natives Kokosöl (z.B. von 100ProBio) Etwa 20 - 30 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl (oder andere, je nach Geschmackswunsch)

Das Öl im Wasserbad unter Rühren flüssig werden lassen. Vom Herd nehmen.

Ätherisches Öl nach und nach tropfenweise unterrühren. Etwas abkühlen lassen und immer mal wieder umrühren. Die noch leicht flüssige Masse in Pralinenförmchen aus Silikon oder alternativ in Eiswürfelbehälter füllen und im Kühlschrank durchhärten lassen.

Die Ölzieh-Pralinen sollten jetzt aus der Form gedrückt und in ein verschließbares Glas umgefüllt werden. Im Kühlschrank kann man sie so mehrere Wochen aufbewahren. Wer in seinem Bad keine allzu hohen Temperaturen hat, dass das Öl schmilzt, kann die Pralinen auch dort lagern.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Wir empfehlen: Natives, kaltgepresstes Rohkost-Kokosöl von 100ProBio.

Jetzt kaufen!

DIY Kokosöl Ölzieh-Pralinen

Bildquelle: Jasom - Fotolia.com


Kommentar eingeben