DIY Kokosöl Rasiercreme Rezept

31. March 2016

DIY Kokosöl-Rasiercreme - Sanfte Pflege schon bei der Rasur

Die meisten Männer und Frauen können ein Lied davon singen: Kleine, juckende Pickelchen und unschöne Hautrötungen sind nach der Rasur keine Seltenheit. Viele herkömmliche Rasiercremes und -schäume enthalten neben den Pflegestoffen auch reizende chemische Stoffe, die solche Reaktionen hervorrufen können und unterstützen.
Besser ist es demnach, sich zum Rasieren eine Creme aus rein natürlichen Zusätzen selbst herzustellen.

Kalt gepresstes Kokosöl und Mandelöl dienen in dieser Rasiercreme hauptsächlich als Feuchtigkeitsspender, die recht gut in die Haut eindringen.
Die in beiden Ölen enthaltene Palmitinsäure stärkt den Säureschutzmantel der Haut und bildet eine Barriere gegen negative äußere Einflüsse. Die in den Ölen enthaltenen Vitamine unterstützen den Zellstoffwechsel und somit die Zellerneuerung.
Rosmarinöl ist ein beliebtes Mittel zum schnelleren Abheilen von kleinen Wunden und Minzöl wirkt, wie auch das Kokosöl, desinfizierend und entzündungshemmend. Auch diese Eigenschaften macht sich die Kokosöl-Rasiercreme zunutze.

Zutaten zur Hestellung der DIY Kokosöl-Rasiercreme:

85 Gramm natives Kokosöl
85 Gramm Sheabutter
60 Gramm Mandelöl
10 Tropfen biologisches Rosmarinöl (ätherisch)
5 Tropfen biologisches Minzöl (ätherisch)

Und so wird es gemacht:

Sheabutter und Kokosöl zusammen in eine Schüssel geben und bei geringer Temperatur im warmen Wasserbad schmelzen. Sheabutter darf generell nicht zu heiß werden, sonst verliert sie ihre Eigenschaft, Cremes zu festigen und zu binden. Sind die beiden Komponenten geschmolzen, nimmt man die Mischung von der Kochstelle und gibt das Mandelöl hinzu. Hat man alles ordentlich miteinander verrührt, können die ätherischen Öle noch beigemischt werden.

Die Öl-Masse muss nun im Kühlschrank wieder durchhärten. Anschließend kann man alles in einen Mixer geben und fluffig zu einer schaumigen Creme aufschlagen.
Voilà - Fertig ist die pflegende Kokosöl-Rasiercreme.

Man kann sie nun in einen kleinen, sauberen Tiegel umfüllen und mehrere Tage lang lagern.

Unsere Empfehlung: Bio Kokosöl von 100ProBio:

Kokosöl gegen Zecken


Kommentar eingeben