Glutenfreie Schoko-Donuts

05. February 2016

Süßer Genuss ohne Gluten

Sie wollen auf dem nächsten Kaffeeklatsch bei Ihren Freundinnen glänzen, dann probieren Sie dieses Rezept aus und Sie sind Gesprächsthema Nr. 1.

Teig Zutaten:

Für die Backform Pflanzenöl

75 g Hirsemehl

40 g Kakaopulver

50 g fein gemahlene Mandeln

1 EL Kokosraspel

1 TL Backpulver

1 Msp Zimtpulver

1 g Xanthan

1 Prise Salz

1/2 TL Espressopulver

1 Msp Natron

1 Prise Chilipulver

1 Prise gemahlene Nelke

1 TL Leinsamen

120 ml Agavendicksaft

120 g Apfelmus

2 EL Kokosöl

Vanillearoma

Teig Zubereitung:

Ein Donut-Backblech mit Öl auspinseln und den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Zutaten wie das Hirsemehl, Kakao, Mandeln, Kokos, Backpulver, Zimt, Xanthan, Salz, Espressopulver, Natron, Chili und Nelken in einer Schüssel gut vermischen. Nachdem der Leinsamen fein gemahlen ist, wird er mit 50 ml Wasser verrührt und für 10 Minuten stehen gelassen. Jetzt den Agavensirup, Apfelmus, Kokosöl und Vanillearoma hinzufügen und alles cremig-luftig mit dem Handrührgerät rühren. Nun nach und nach das Mehl hinzufügen und gut unterrrühren. Anschließend 120 ml Wasser einfließen lassen bis der Teig streichfähig ist. Die hälfte des Teiges kommt in jede Mulde und wird im Ofen für 10-15 Minuten gebacken. Danach heraus nehmen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

Glasur Zutaten:

60 g Puderzucker

40 g Kakaopulver

2 EL Reismilch

Vanillesalze

Glasur Zubereitung:

Der Puderzucker wird zusammen mit dem Kakaopulver in einer Schüssel vermischt und nach und nach so viel Reismilch unterrührt, bis ein Guss entsteht.

Sind die Donuts auf dem Gitter abgekühlt, kann man diese aus der Form lösen und mit dem Guss überziehen. Ist der Guss leicht angetrocknet, wird ein wenig Vanillemeersalz drauf gestreut und die Donuts dann vollständig trocknen gelassen.

 

Bildquelle: Björn Wylezich-fotolia.com

 


Kommentar eingeben