Glutenfreie, vegane Kokos-Plätzchen

18. October 2016

Kokos-Plätzchen vegan und glutenfrei

Kokos-PlätzchenAllergien häufen sich und inzwischen hat ein Großteil der Bevölkerung Probleme mit glutenhaltigen Lebensmitteln. Umso gefragter sind Rezeptideen für Glutenallergiker. Man muss bei einer Gluten-Unverträglichkeit nicht auf süßes Naschwerk verzichten, denn es gibt einige Alternativen zu Getreide, die für leckere Backwaren verwendet werden können.
Dieses Rezept enthält kein Gluten und ist nebenbei auch noch vegan, wenn man milchfreie Schokolade nutzt. Diese kann notfalls aber auch weggelassen und durch Rosinen oder Nussstückchen ersetzt werden.
Da sich glutenfreies Mehl schlecht selbst mischen lässt, empfehlen wir eine Fertigmischung, die es in jedem Reformhaus, Bioladen oder auch online zu kaufen gibt.
Zutaten für glutenfreie Kokos-Plätzchen:
3/4 Tasse Mehlmischung (glutenfrei)
1/4 Tasse Kokoszucker (z.B. von Coconuc)
2 EL flüssiges Kokosöl nativ (z.B. von 100ProBio)
1/2 TL Backpulver
1 TL Zimt gemahlen
1/4 TL Salz
2 EL Wasser
1 TL Extrakt aus Vanille (ersatzweise Vanillezucker)
1 reife Banane
1/2 Tasse Zucchini
2 Tassen grobe, glutenfreie Haferflocken*
1 Tasse dunkle vegane Schokolade, fein gehackt
1 Tafel vegane Schoki zum Verzieren
2 - 3 EL Kokosraspel zum Verzieren

*Hafer aus herkömmlichem Sortiment kann starke Verunreinigungen mit Weizen oder Gerste aufweisen. Diese Produkte sind für den Verzehr durch Zöliakiebetroffene nicht geeignet. Zöliakieerkrankte können jedoch glutenfreie, nicht kontaminierte Haferflocken und andere Haferprodukte, für die der Hafer gesondert für Zöliakie-Betroffene angebaut und verarbeitet werden, in die Ernährung einbinden.

Zubereitung:

Mehlmischung, Backpulver, Zimt und Salz in einer Schüssel gut vermischen.

In einer weiteren Schüssel das flüssige Kokosöl, Kokosblütenzucker und Vanille verrühren. Die zerdrückte Banane, den Zucchini und das Wasser hinzugeben und ordentlich verquirlen, bis eine glatte Masse entsteht. Jetzt die Mehlmischung unterrühren und die Schokoladenstückchen unterheben.

Backofen auf etwa 175°C vorheizen und den Teig solange im Kühlschrank ruhen lassen. Nach einer viertel Stunde können die Kekse gebacken werden.

Backblech mit Backpapier auslegen, 24 Häufchen mit ausreichend Abstand auf das Blech setzen, leicht plattdrücken und für etwa 10 bis 12 Minuten knusprig braun backen.

Plätzchen auskühlen lassen. Danach die Schoki schmelzen, Kokosraspel in einen Teller geben.

Die Plätzchen in die geschmolzene Schoki tunken, kurz antrocknen lassen, anschließend in Kokosraspeln tunken und auf einem Kuchenrost fertig trocknen lassen.

Unsere Empfehlung: Natives, kaltgepresstes Rohkost-Kokosöl von 100ProBio.

Jetzt online bestellen!

Kokos-Erdmandel-Brownies

Empfehlen:

Kommentar eingeben