Rezept für süße Schoko-Kokosbällchen

13. July 2015

Rezept für köstlich schokoladige Kokosbällchen - Die mag man am liebsten alleine vernaschen!

Bildquelle: zoryanchik - Fotolia.com

Bei einem gemütlichen Fernsehabend, als Nascherei für zwischendurch oder als kleines Mitbringsel für liebe Freunde - Kokosliebhaber werden diese exotischen Bällchen einfach nur lieben.

Egal zu welcher Jahreszeit, diese schokoladige Kokosleckerei kommt immer gut an.

Die Zutaten hat man meistens zu Hause im Küchenschrank und die Herstellung ist denkbar einfach. In kurzer Zeit lassen sich die Bällchen herstellen und man kann sie nach kurzer Kühlung direkt vernaschen. Aber Vorsicht! Es besteht Suchtgefahr, denn sie sind so lecker, dass man sie am liebsten alle ganz für sich alleine hätte. Aber das ist ja nicht so schlimm, denn ruck zuck hat man eine neue Ladung an Nachschub im Kühlschrank.

Die Variation schmeckt übrigens auch mit Pistazienstückchen, Krokantmantel oder Schokoladenstreuseln ganz lecker.

Versuchen Sie doch einfach einmal Ihre eigene Bällchen-Kreation! Sollten Sie anstatt Kokosflocken eine andere Zutat benutzen wollen, sollten Sie lediglich darauf achten, dass die Grundmasse fest genug ist, um sie zu Kugeln formen zu können.

Anstatt Ahornsirup kann auch Agavensirup oder Honig verwendet werden, allerdings unterstreicht der Ahornsirup den Kokos- und Schokoladengeschmack besonders gut, weshalb wir diesen als Süßungsmittel im Rezept verwendet haben.

Zutaten:

5 Esslöffel Natives Kokosnussöl

4 Esslöffel Ahornsirup

2 Tassen Kokosraspeln

1 Vanilleschote

2 Tafeln dunkle Schokolade

Zum Verzieren:

2-3 Esslöffel Kokosraspeln

1 - 2 Messerspitzen voll fein gemörserte Chilischote

Zubereitung:

Zuerst knetet man das cremige Kokosöl, die Kokosraspeln und den Ahornsirup mit dem ausgekratzten Vanillemark in einer Schüssel zu einer dicken Kokosmasse zusammen. Anschließend formt man kleine, feste Kugeln aus der Masse. Diese müssen nun für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank, damit die Kugeln schön fest werden.

Danach schmilzt man die dunkle Schokolade in eine möglichst flachen Schale im warmen Wasserbad und lässt sie wieder ein klein wenig abkühlen. Derzeit mischt man die für die Verzierung zur Seite gestellten Kokosraspel mit dem Chilipulver.

Dann kann man die gekühlten Kokoskugeln mit einer Gabel durch die flüssige Schokolade rollen, bis sie rundum benetzt sind. Die Umhüllung muss nun kurz antrocknen, ehe man die Bällchen in den bereitgestellten Chili-Kokosraspeln rollen kann. Also am besten kurz auf einem mit Backpapier belegten Blech antrocknen lassen. Nach dem Verzieren legt man die Kugeln wieder auf das Backpapierblech und stellt sie bis zum Verzehr zurück in den Kühlschrank.

Hmmmm, wie lecker! Wetten, Sie können die Probierkugel kaum abwarten!?

 

Empfehlen:

Kommentar eingeben