Wirksame Wimpernpflege mit Kokosöl

10. August 2015

So stellt man eine wirksame Wimpernpflege ganz leicht selbst her

Bildquelle: Antonioguillem - Fotolia.com

Lange, dichte und wohlgeformte Wimpern sind der Traum einer jeden Frau. Sie lassen nicht nur die Augen strahlen, sondern geben dem kompletten Gesicht eine blendende Ausstrahlung. Dies ist der Grund, weshalb man versucht, mithilfe von Wimperntusche, Eyeliner, Lidschatten & Co. die Augen optisch zu verschönern.

Die Wirkstoffe in Kokosöl können das Wachstum der Wimpern steigern, sie pflegen, lassen sie glänzen und vor allem länger erscheinen. Hierzu empfehlen wir  kaltgepresstes Bio Kokosöl.

Die selbstgemachte Wimpernpflege mit Kokosöl kann wie eine Wimperntusche angewendet werden. Die kleinen Wimpernbürstchen, die man zum Auftragen verwenden sollte, gibt es in jedem Drogeriemarkt für wenige Cent zu kaufen.

Füllt man die "Pflege-Tusche" in einen kleinen Tiegel ab, kann man sie ganz leicht verwenden. Einfach die Bürste leicht über die Masse drehen, gegebenenfalls an einem Kosmetiktuch leicht abstreifen, falls zu viel "Tusche" aufgenommen wurde, und dann die Wimpern, wie beim normalen Wimperntuschen, damit benetzen. Auch Kontaktlinsenträger können diese Wimpernpflege benutzen. Die natürlichen Inhaltstoffe führen nicht zu Augenreizungen.

Wichtig! Die Bürste sollte nach jedem Gebrauch ordentlich mit ein wenig Flüssigseife gereinigt, gut ausgespült und getrocknet werden, damit sich keine Bakterien oder Keime daran anhaften können, die zu einer Augenentzündung führen könnten.

Zutaten:

1 Esslöffel Natives Bio Kokosöl

1 Esslöffel Natives Mandelöl

1/3 Esslöffel Aloe Vera

1/3 Esslöffel geriebenes Bienenwachs

Herstellung:

Zuerst schmilzt man das Kokosöl zusammen mit dem Bienenwachs in einem warmen Wasserbad. Nur langsam erwärmen, nicht zu heiß werden lassen!

Anschließend mischt man das Mandelöl und die Aloe Vera bei und rührt die Masse, bis alle Komponenten gut miteinander verbunden sind.

Zum Schluss füllt man die Masse in einen gut verschließbaren Glastiegel.

Während des Härtungsvorgangs sollte das Glas mehrmals kräftig geschüttelt werden, damit sich keine Komponente am Boden absetzt und alles gut vermischt bleibt.

Die Mischung ist kühl, dunkel und gut verschlossen aufbewahrt etwa 6 - 8 Wochen haltbar.

Bildquelle: Antonioguillem - Fotolia.com


Kommentar eingeben